Kockerellstraße

  

Kockerellstrasse in Aachen Steinstele

Die Verbindungsstraße zwischen Jakobstraße und Augustinerbach ist die Kockerellstrasse. Sie endet hier gegenüber der Eilfschornsteinstrasse und führt unmittelbar in das Hochschulviertel. Es empfiehlt sich die Straße mit offenen Augen zu durchwandern denn neben den interessanten Geschäften gilt es auch ein Auge auf die vielen studentischen Radfahrer zu werfen, die diese steile Straße gerne mit ihren Drahteseln benutzen.

Etwa in der Mitte der Kockerellstraße öffnet sich nach Links ein kleiner Platz, der Augustinerplatz, mit Brunnen und der oben abgebildeten Steinstele.

  Kehrmännchen

Reiterkampf

Am Ende des Platzes trifft man auf die oben abgebildete Bronzeplastik von Heinz Tobolla. Sie setzt dem in Aachen stets beliebten "Kehrmännchen" ein schönes Denkmal. Es bleibt zu hoffen, das spätere Generationen hier nicht eine bronzene Kehrmaschine als modernes Denkmal errichten

Seit 1975 steht in der Kockerellstrasse die Bronzeplastik von Karl Henning Seemann. Sie stellt vier Jungen dar die einen Reiter-Ringkampf austragen.

©Helmut Koch

Fenster schliessen!