GESCHICHTEN UND GESCHICHTE
 
  Alfred von Reumont (1808-1887) wird 200 Jahre alt
 

Alfred von Reumont, dritter Ehrenbürger der Stadt Aachen, wird am 15. August 200 Jahre alt. Der Philosoph, Diplomat, Literaturwissenschaftler, Historiker und preußischer Geheimrath im Dienste König Friedrich Wilhelms IV. von Preußen, kam am 15.8.1808 in Aachen zur Welt als Sohn des Arztes Gerhard Reumont, der sich um die Einführung der Pockenimpfung verdient gemacht hatte.
Er studierte zunächst Medizin an der Universität Bonn, doch der überraschende Tod seines Vaters im Jahre 1828 zwang ihn, eine Stelle als Hauslehrer in Florenz anzunehmen. Dort wechselte er alsbald in den diplomatischen Dienst, wurde Legationssekretär der preußischen Gesandtschaft in Florenz.

     
     
     

 
Öcher Orrejenaale

Der Öcher liebt seine Stadt, die Lebensart, seine Mitmenschen und seine Vorfahren. Dies haben Öcher met Hatz erkannt und die Geschichten von und um diese Zeitgenossen niedergeschrieben.
Die
Skizzen, zu den hier aufgeschriebenen Geschichten um die Öcher Orrejenaale, stammen von Mattschö Stevens.

mehr ...
 


     
     

 
Sagen und Legenden

In Aachen zu leben, bedeutet, mit Geschichte zu leben. Jeder Öcher legt Wert auf die Geschichte seiner Stadt. Wenn auch nicht die geschichtlichen Fakten im wissenschaftlichen Sinne geläufig sind, so sind es wenigstens die überlieferten Geschichten, die Sagen, die schon in der Kindheit aufgenommen werden und von Generation zu Generation überliefert werden. Wie sagt ein noch lebender Heimatforscher: "Nur wer seine Stadt kennt, kann sie auch lieben!"

mehr ...