Roskapellchen in der Rosstraße
 

Roskapellchen

Innenansicht des Roskapellchens

 

Am Ende der Rosstraße befindet sich die Marienkapelle, von den Aachenern Roskapellchen genannt.
Die Kapelle wurde 1758 / 1759 von dem bekannten Baumeister Mefferdatis erbaut. Ursprünglich befand sich an dieser Stelle ein Laufbrunnen welcher als Viehtränke diente. Ein Marienbildstock neben dem Brunnen war Ort der Besinnung und des Gebetes.

 

  

"Streuengelchen"

Eine alte Tradition pflegt der im Jahr 1705 gegründete Verein "Streuengelche van de Rues". Einmal im Jahr zur Pfarrkirmes der Pfarre St. Jakob, der Roskirmes, streut das Streuengelchen Süßigkeiten unter die versammelte Kinderschar.


Im Jahr 2005 feierte der Verein 300  Jahre "Kermes open Rues"

 

Bildergalerie

© Helmut Koch

Fenster schliessen!